Unsere Neue am Taktstock

Seit September 2016 haben wie eine neue Chorleiterin: Sie heißt Lucie Deroïan und ist eine Allrounderin in Gesang, Klavier und Chorleitung! Wir schätzen uns sehr glücklich, dass wir sie gefunden haben!

Lucie Deroin

Von 1986 – 1991 absolvierte Lucie Deroïan eine umfassende musikalische Ausbildung am Conservatoire de Nancy, Frankreich, in Klavier, Kammermusik, Harmonielehre und Analyse, dem folgte von 1991 – 1993 ein Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris für Klavier und Kammermusik.

Zwischen 2006 und 2012 besuchte sie Meisterkurse für Chorleitung mit G. Graden, V. Hempfling (Marktoberdorf), J. P. Weigele, M. Brook, S. Parkman (Uppsala Universität).

Im selben Zeitraum arbeitete sie auch als Korrepetitorin am Centre de Formation de l´Opéra Bastille in Paris sowie bei Opernproduktionen am Théatre des Champs Elysées mit den berühmtesten Chören Frankreichs, wie Accentus, oder dem Rundfunkchor Choeur de Radio France unter der Leitung von R. Muti, K. Masur, C. Davis, S. Rattle, R. Chailly, u.a.

2013 leitete sie den Choeur de Radio France bei Donizettis „La Favorite“ am Théâtre des Champs-Elysées, von 2014 – 2015 war sie Assistentin des Chordirektors Thomas Lang an der Wiener Staatsoper.

Lucie absolvierte zudem eine Gesangsausbildung und Meisterkurse mit zeitgenössischem Schwerpunkt (u.a. Stücke von Berio, Messiaen, Aperghis, Rebotier, Sciarrino, Stockhausen – „Stimmung“ mit den Neuen Vokalsolisten Stuttgart). Auftritte mit Uraufführungen von „Four love songs“ (Gilles Schuehmacher), „The Amber Quantity“ (Fernando Garnero), „Requiem“ (Emmanuel Bex, Jazz);

Von 2014 -2018 folgten Meisterkurse mit Heidi Brunner, Marie-Ange Todorovitch, Kethy Tavardi und Peter Svensson und Teilnahmen an den Festspielen in Baden-Baden und in Salzburg.